Angebote zu "Samstag" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Wir sind RB Leipzig
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Von wegen Kunstprodukt ohne Herz, Tradition und Fankultur: Der RB Leipzig hat durch mitreissenden Fussball viele neue Fans gefunden. Und es werden täglich mehr. ​ Lang hat man sich im Osten danach gesehnt, jetzt gibt es dort endlich wieder einen Bundesliga-Verein. Und was RB Leipzig ganz Fussballdeutschland in der Saison 2016/17 gezeigt hat, spricht eine eindeutige Sprache: Es muss mehr dahinterstecken als nur die Finanzspritze eines Geldgebers, denn bekanntlich schiesst Geld allein keine Tore. Es ist zu einfach, den Klub als Sponsoren-gepushtes Kunstprodukt zu betrachten. Legt man den Tunnelblick ab, kann man eine moderne Vereinsführung, eine überzeugende Spielidee und ein innovatives Klubmodell erkennen, das die Bundesliga bereichert. Nicht ohne Grund wird die Anhängerschaft der Roten Bullen von Tag zu Tag grösser. Guido Schäfer, ehemaliger Fussballprofi und heute Sportreporter, beobachtet den Verein seit 2009 mit kritischem Blick und findet es an der Zeit, die alten Klischees endlich einzumotten und diesem Fussballwunder aus Leipzig und seinen Fans den nötigen Respekt zu zollen. RB und die Eckdaten eines Fussball-Wunders: Ein Klub in der piefigen 4. Liga. Viele Bratwürste. Null Termik. Einen schwäbischen Windmacher und drei Aufstiege später: Champions League! Alles beginnt mit einem Testspiel in Piesteritz im Juli 2012. Die Bundesliga und die Lästereien der 11 Freunde und von Aki Watzke sind da noch weit weg. Ralf Rangnick besteigt ein Baugerüst. Eine Kanzel würde besser zur Mission passen. Der Problemlöser lässt sich eine Bratwurst reichen. Anpfiff und Ende der Herrlichkeit. Oben Rangnick, unten Bratwürste auf zwei Beinen. Wenn Vollgas-Fussball Gottes Wille ist, erfüllt der 80er-Jahre-Kick im Parterre den Tatbestand der Ketzerei. Rangnick entrostet den Klub, kauft ein. Plötzlich Bundesliga, Champions League, Spiel ohne Grenzen. Darauf ein Döslein Brause! Und ein Buch! 111 Gründe, RB zu lieben, sind 1000 Gründe zu wenig. EINIGE GRÜNDE Weil Ralph Hasenhüttl nach der Champions-League-Quali die Nacht von Samstag auf Mittwoch erfand. Weil RB-Maskottchen Bully von Jünter & Erwin gemobbt wird. Weil Ralf Rangnick keinen Landeplatz im Garten hat. Weil sich Naby Keita nix aus schnellen Autos macht. Weil Keita vier schnelle Autos fährt. Weil Oliver Burke den Ball weiter stoppt, als ihn Keita schiesst. Weil Burke eine Porsche-Bestellung zerreissen musste. Weil keine Verflechtungen zwischen RB Leipzig und RB Salzburg existieren. Weil das die 33 für RBL kickenden Ex-Salzburger bestätigen können. Weil beim Club-Lied Hochkultur und Sport zusammenkommen – jedenfalls fast. Weil sich die RB-Fans nicht mehr an einer Laola versuchen, wenn es in der 88. Minute 1:1 steht. Weil Arsenal London 24 Millionen Euro für Emil Forsberg bietet. Weil Arsenal dafür maximal Frau Forsberg bekommt. Weil Dominik Kaiser 2012 eine 300.000-Euro-Champions-League-Prämie ausgehandelt hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Hofmann, P: Die letzte Sau
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Samstag, 5. Dezember 1992. Muckau, ein Dorf südlich von Leipzig. Weder Wende noch Wiedervereinigung haben den Tagebau zum Stillstand gebracht. Obwohl der Zusammenbruch der Braunkohleindustrie absehbar ist, drehen sich die Schaufelräder weiter, haben sich die Bagger bis an die Ortschaft herangefressen, deren Bewohner seit einem Jahr umgesiedelt werden. Die alten Schlegels sind die letzten. Ihr Abschied von Haus und Hof steht kurz bevor. Deshalb ist die Familie zusammengekommen, um Albrechts letztes Schwein zu schlachten. Am frühen Morgen erscheint jedoch kein Schlachter, sondern eine Schlachterin und schlägt die drei Generationen dieser einst systemtragenden ostdeutschen Familie in ihren Bann. Patrick Hofmanns derb-komischer Debütroman schildert das Schicksal einer Familie in einer Region, die wie keine zweite deutsche im 20. Jahrhundert von radikalen gesellschaftlichen, ideologischen, industriellen und landschaftlichen Umwälzungen heimgesucht wurde. Stück für Stück werden mit dem Schwein die deutsche Geschichte und die kommunistische Utopie zerlegt und verarbeitet – ein Auflösungsprozess, der auch vor der Familie nicht Halt macht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Businessplan für eine Event- und Diskobetrieb GmbH
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

1. Zusammenfassung 1.1 Beschreibung der Geschäftsidee Wir, Matthias Sühring und Christian Lemke, beabsichtigt zum 01.04.2006 in Leipzig die 'Le7even Event- und Diskobetrieb GmbH' in der Connewitzstr. 30 zu gründen. Das Leipziger Abendprogramm bietet wochentags grosse Abwechslung für das studentische Volk. Doch am Wochenende fehlt die richtige Veranstaltung für die Leipziger Studenten und deren Gleichgesinnte. Diese Lücke wollen wir füllen. Jeden Samstag werden wir einen Discobetrieb veranstalten, welcher sehr stark auf studentisches Publikum ausgerichtet sein wird. Durch einmieten in die bereits etablierte Lokalität, den Studentenkeller Leipzig, bietet Le7even dem Kunden das Flair eines Studentenclubs. Durch abwechslungsreiche Abendgestaltung auf 2 Ebenen, Barbetrieb, Livemusik, Discjockeys, Grillbetrieb und andere Abendanimationen wird Le7even zahlreiche Kunden anlocken. Der Discobetrieb wird samstags je von 22:00 - 05:00 Uhr stattfinden. Wir wollen einen neuen Massstab für Qualität in einem Studentenclub setzen. 1.2 Wesentliche Erfolgsfaktoren Durch die enge persönliche Bindung zum Studentenclub Leipzig sind wir in der Lage uns zu guten Konditionen einzumieten und von bestehenden Konditionen bei Getränkelieferanten zu profitieren. Dadurch, dass der Studentenkeller jeden Dienstag seinen eigenen Discobetrieb veranstaltet sind die Technischen Gegebenheiten für einen solchen Betrieb auch voll und ganz vorhanden. Die zentrumsnahe Lage des Studentenkellers und der bereits vorhandene Bekanntheitsgrad bietet eine gewisse Grundkundschaft für unsere Veranstaltungen. Die Kunden können auf Grund der sehr günstigen Eintritts- und Getränkepreise, einer beträchtlichen Auswahl an Getränken, freundschaftlicher Atmosphäre, guten Diskjockeys und auserwählten Live- Künstlern und Gruppen eine stimmungsvolle Party erwarten. Eine derartige Auswahl wird den Kunden in Leipzig bisher nicht angeboten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Wir sind RB Leipzig
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Von wegen Kunstprodukt ohne Herz, Tradition und Fankultur: Der RB Leipzig hat durch mitreißenden Fußball viele neue Fans gefunden. Und es werden täglich mehr. ​ Lang hat man sich im Osten danach gesehnt, jetzt gibt es dort endlich wieder einen Bundesliga-Verein. Und was RB Leipzig ganz Fußballdeutschland in der Saison 2016/17 gezeigt hat, spricht eine eindeutige Sprache: Es muss mehr dahinterstecken als nur die Finanzspritze eines Geldgebers, denn bekanntlich schießt Geld allein keine Tore. Es ist zu einfach, den Klub als Sponsoren-gepushtes Kunstprodukt zu betrachten. Legt man den Tunnelblick ab, kann man eine moderne Vereinsführung, eine überzeugende Spielidee und ein innovatives Klubmodell erkennen, das die Bundesliga bereichert. Nicht ohne Grund wird die Anhängerschaft der Roten Bullen von Tag zu Tag größer. Guido Schäfer, ehemaliger Fußballprofi und heute Sportreporter, beobachtet den Verein seit 2009 mit kritischem Blick und findet es an der Zeit, die alten Klischees endlich einzumotten und diesem Fußballwunder aus Leipzig und seinen Fans den nötigen Respekt zu zollen. RB und die Eckdaten eines Fußball-Wunders: Ein Klub in der piefigen 4. Liga. Viele Bratwürste. Null Termik. Einen schwäbischen Windmacher und drei Aufstiege später: Champions League! Alles beginnt mit einem Testspiel in Piesteritz im Juli 2012. Die Bundesliga und die Lästereien der 11 Freunde und von Aki Watzke sind da noch weit weg. Ralf Rangnick besteigt ein Baugerüst. Eine Kanzel würde besser zur Mission passen. Der Problemlöser lässt sich eine Bratwurst reichen. Anpfiff und Ende der Herrlichkeit. Oben Rangnick, unten Bratwürste auf zwei Beinen. Wenn Vollgas-Fußball Gottes Wille ist, erfüllt der 80er-Jahre-Kick im Parterre den Tatbestand der Ketzerei. Rangnick entrostet den Klub, kauft ein. Plötzlich Bundesliga, Champions League, Spiel ohne Grenzen. Darauf ein Döslein Brause! Und ein Buch! 111 Gründe, RB zu lieben, sind 1000 Gründe zu wenig. EINIGE GRÜNDE Weil Ralph Hasenhüttl nach der Champions-League-Quali die Nacht von Samstag auf Mittwoch erfand. Weil RB-Maskottchen Bully von Jünter & Erwin gemobbt wird. Weil Ralf Rangnick keinen Landeplatz im Garten hat. Weil sich Naby Keita nix aus schnellen Autos macht. Weil Keita vier schnelle Autos fährt. Weil Oliver Burke den Ball weiter stoppt, als ihn Keita schießt. Weil Burke eine Porsche-Bestellung zerreißen musste. Weil keine Verflechtungen zwischen RB Leipzig und RB Salzburg existieren. Weil das die 33 für RBL kickenden Ex-Salzburger bestätigen können. Weil beim Club-Lied Hochkultur und Sport zusammenkommen – jedenfalls fast. Weil sich die RB-Fans nicht mehr an einer Laola versuchen, wenn es in der 88. Minute 1:1 steht. Weil Arsenal London 24 Millionen Euro für Emil Forsberg bietet. Weil Arsenal dafür maximal Frau Forsberg bekommt. Weil Dominik Kaiser 2012 eine 300.000-Euro-Champions-League-Prämie ausgehandelt hat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Hofmann, P: Die letzte Sau
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Samstag, 5. Dezember 1992. Muckau, ein Dorf südlich von Leipzig. Weder Wende noch Wiedervereinigung haben den Tagebau zum Stillstand gebracht. Obwohl der Zusammenbruch der Braunkohleindustrie absehbar ist, drehen sich die Schaufelräder weiter, haben sich die Bagger bis an die Ortschaft herangefressen, deren Bewohner seit einem Jahr umgesiedelt werden. Die alten Schlegels sind die letzten. Ihr Abschied von Haus und Hof steht kurz bevor. Deshalb ist die Familie zusammengekommen, um Albrechts letztes Schwein zu schlachten. Am frühen Morgen erscheint jedoch kein Schlachter, sondern eine Schlachterin und schlägt die drei Generationen dieser einst systemtragenden ostdeutschen Familie in ihren Bann. Patrick Hofmanns derb-komischer Debütroman schildert das Schicksal einer Familie in einer Region, die wie keine zweite deutsche im 20. Jahrhundert von radikalen gesellschaftlichen, ideologischen, industriellen und landschaftlichen Umwälzungen heimgesucht wurde. Stück für Stück werden mit dem Schwein die deutsche Geschichte und die kommunistische Utopie zerlegt und verarbeitet – ein Auflösungsprozess, der auch vor der Familie nicht Halt macht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Businessplan für eine Event- und Diskobetrieb GmbH
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Zusammenfassung 1.1 Beschreibung der Geschäftsidee Wir, Matthias Sühring und Christian Lemke, beabsichtigt zum 01.04.2006 in Leipzig die 'Le7even Event- und Diskobetrieb GmbH' in der Connewitzstr. 30 zu gründen. Das Leipziger Abendprogramm bietet wochentags große Abwechslung für das studentische Volk. Doch am Wochenende fehlt die richtige Veranstaltung für die Leipziger Studenten und deren Gleichgesinnte. Diese Lücke wollen wir füllen. Jeden Samstag werden wir einen Discobetrieb veranstalten, welcher sehr stark auf studentisches Publikum ausgerichtet sein wird. Durch einmieten in die bereits etablierte Lokalität, den Studentenkeller Leipzig, bietet Le7even dem Kunden das Flair eines Studentenclubs. Durch abwechslungsreiche Abendgestaltung auf 2 Ebenen, Barbetrieb, Livemusik, Discjockeys, Grillbetrieb und andere Abendanimationen wird Le7even zahlreiche Kunden anlocken. Der Discobetrieb wird samstags je von 22:00 - 05:00 Uhr stattfinden. Wir wollen einen neuen Maßstab für Qualität in einem Studentenclub setzen. 1.2 Wesentliche Erfolgsfaktoren Durch die enge persönliche Bindung zum Studentenclub Leipzig sind wir in der Lage uns zu guten Konditionen einzumieten und von bestehenden Konditionen bei Getränkelieferanten zu profitieren. Dadurch, dass der Studentenkeller jeden Dienstag seinen eigenen Discobetrieb veranstaltet sind die Technischen Gegebenheiten für einen solchen Betrieb auch voll und ganz vorhanden. Die zentrumsnahe Lage des Studentenkellers und der bereits vorhandene Bekanntheitsgrad bietet eine gewisse Grundkundschaft für unsere Veranstaltungen. Die Kunden können auf Grund der sehr günstigen Eintritts- und Getränkepreise, einer beträchtlichen Auswahl an Getränken, freundschaftlicher Atmosphäre, guten Diskjockeys und auserwählten Live- Künstlern und Gruppen eine stimmungsvolle Party erwarten. Eine derartige Auswahl wird den Kunden in Leipzig bisher nicht angeboten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot